home
news
projekt
team
spenden
bilder
kontakt

Unser Projekt

Der Anlass

Die Lebenssituation der armen Bevölkerungsschicht in Indonesien, speziell auf der Insel Lombok, wird durch seit 1998 andauernde Krisen immer bedrückender. Durch die extreme Inflation (siehe z.B. global-rates.com) liegt das Einkommen vieler Eltern in dem von uns betreuten Dorf Jagaraga unter der Armutsgrenze. Viele Kinder müssen schon sehr früh eine große Verantwortung für ihre Familien tragen. Sie vermissen Zuwendung und sind emotional wie körperlich schlecht versorgt.

Die Kinderoase möchte ihnen eine Kindheit geben, sie schützen und unterstützen - für eine bessere Zukunft. Nur dann haben sie eine Chance auf ein besseres Leben als das ihrer Eltern.

Das Konzept der Kinderoase

"Erkenne Deine Fähigkeiten und nutze sie!"

Nähen lernen

Ziel des privaten Langzeitprojekts ist es, das Bildungsniveau, das Gesundheits- und das Selbstbewusstsein der Dorfkinder zu fördern. Die Oase ist ein Ort des Lernens, Spielens und der Begegnung. Diese Hilfe zur Selbsthilfe soll die Zukunftschancen der Kinder, der nachrückenden Generation, verbessern. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Entwicklung des gesamten Dorfes.

Der Besuch der Kinderoase und die Teilnahme an allen Aktionen sind für die Kinder und Bürger von Jagaraga freiwillig und kostenlos. Das Projekt ist weder religiös noch politisch geprägt. Vielmehr sind Toleranz, interkulturelle Verständigung und persönliche Entwicklung die Leitideen des Projektes.

Wie machen wir das?

Lesen üben

Das Bildungsprogramm ist im Moment noch auf Schüler und Schülerinnen zwischen sechs und 15 Jahren zugeschnitten, aber auch ältere Jugendliche kommen zu uns. Langfristiges Ziel ist eine Betreuung während der gesamten Schulzeit bis zur Berufsausbildung.

Die Kinder kommen nach der Schule, das heißt zwischen 11 und 13 Uhr in die Kinderoase - das ist die Zeit zum Spielen und Reden. Von 14 bis ca. 15.30 Uhr wird zusammen mit den einheimischen Mitarbeitern gelernt. Hier werden in der Schule nicht verstandene Themen noch einmal wiederholt oder es wird außerschulischer Lehrstoff wie zum Beispiel Umweltschutz oder Gesundheit in altersgerechter Form besprochen. Priorität hat aber zunächst das Lesen lernen.

Unterricht

Nach dem Unterricht gibt es Angebote aller Art. So wird bis 17.30 Uhr musiziert, gewerkt, gebastelt oder Sport getrieben. Wichtig ist uns ein breites Angebot, damit die Kinder merken, wo ihre Stärken und Schwächen liegen.

Was bisher geschah

Spielen und Toben

Im Jahr 2006, wurde das Projekt der Kinderoase Lombok offiziell unter dem indonesischen Namen "Yayasan Anak Oasis" als gemeinnütziger Verein in Lombok eingetragen. Am 2. Februar 2007 wurde die Kinderoase in Jagaraga eröffnet. Heute werden an die 120 Kinder durch einheimische Mitarbeiter betreut.

Aber nur einige der Kinder, im Schnitt 70, kommen täglich, der Rest nur unregelmäßig. Das liegt daran, dass viele Kinder bereits gezwungen sind zum Familieneinkommen beizutragen und daher keine Zeit für ihre Kindheit haben. Doch für alle ist die Oase die Anlaufstelle bei Fragen und Problemen aller Art.

Die Zukunft der Kinderoase

Basteln

Geplant ist, mindestens eine Generation von Kindern aus Jagaraga bis zum Berufseintritt oder dem Studienbeginn zu begleiten. Dadurch, dass wir mit der Kinderoase allen Kindern eines weitgehend isoliert lebenden Dorfes eine umfassendere Bildung und ein gesundes soziales Umfeld in allen wichtigen Bereichen bieten, hoffen wir langfristig auf eine Verbesserung des Lebensstandards des gesamten Dorfes. Weiterhin legen wir Wert auf interkulturelle Zusammenarbeit durch direkten Kontakt mit den Förderern und Freunden der Kinderoase, um mehr Verständnis zwischen verschiedenen Kulturen zu wecken.


Unsere Kindercomputer

Durch bessere Bildung werden die Chancen auf einen Eintritt ins Berufsleben und ein chancenreicheres Leben der nächsten Generation immens erhöht. Die Zukunft der Oase hängt von der Finanzierung über private Spenden ab. Bisher sind lediglich etwa die Hälfte der Plätze sicher finanziert. Nur mit den Spenden weiterer Freunde kann das Projekt langfristig weiter bestehen.