home
news
projekt
team
spenden
bilder
kontakt
Kinderoase: News-Feed
zurück zu den aktuellen News

News - Archiv 2010

19.12.2010

Selamat Natal dan Tahun Baru 2011

Fröhliche Weihnachten!!

Allen unseren Freunden in Deutschland und überall auf der Welt wünschen wir von hier aus ein frohes Weihnachtsfest und ein paar ruhige und friedliche Tage mit Freunden und Familie.
Kommen Sie alle gut ins neue Jahr und bleiben Sie uns auch in 2011 treu.

Viele Grüße aus Lombok,
das Team der Kinderoase und alle Kinder

05.12.2010

Ausflug in den Wald und an den Strand

                            

Ein ganz besonderer Tag
(anklicken zum Vergrößern, rechts oder links im Bild klicken zum Blättern)

Anfang Dezember konnten 15 Kinder aus der Kinderoase einen wunderbaren Tag voller neuer Eindrücke genießen. Eigentlich waren wir zu einem Tanz- und Gesangsauftritt eingeladen, aber die Feier wurde kurzfristig abgesagt.

Die Enttäuschung war groß, denn die Kinder hatten schon 6 Wochen geprobt. Da der Bus schon gemietet war, nutzen wir ihn, um einen Ausflug in den Wald und am Nachmittag zum Strand zu machen. Bis auf einen Jungen waren die Kinder noch nie in einem Wald. Das war ein Gekreische. Sie waren ja nun auch nicht vorbereitet, da alles spontan organisiert war. Bei jedem Insekt hüpfte eines der Mädchen Om Ade auf den Rücken, es wurden Hände gehalten und tatsächlich begegneten uns 3 Schlangen und viele Schmetterlinge. Am Wasserfall, mitten im Wald, war es dann aber so schön, dass alle den Ausflug ganz großartig fanden. Am Ende stand ein Ranger bereit, dem die Kinder Fragen stellen konnten und der ihnen viele Ängste im Bezug auf wilde Tiere nehmen konnte. Am Strand waren wir schon einmal 2009. Also wußten die Kinder schon, was sie da erwartet und fühlten sich sicher.

Den Nachmittag haben die Kinder sehr genossen. Besonders als es auch noch ein Hühnerbein für jeden zum Mittagessen gab, war das Glück vollkommen. Mehr Fotos vom Ausflug gibt es auf unserer Fotoseite.

26.10.2010

Naturkatastrophen in Indonesien

Hinter der Regenfolie
(anklicken zum Vergrößern, rechts oder links im Bild klicken zum Blättern)

Nachdem wir ganz viele mails bekamen ob wir von dem Vulkanausbruch in Java oder dem Erdbeben in Sumatra betroffen sind hier Entwarnung an alle. – Nein sind wir nicht. Indonesien ist ja so riesig groß.
Danke, dass ihr an uns gedacht habt.

Und doch scheint das ganze Land von Naturkatastrophen heimgesucht zu sein. Ein schlimmes Unglück folgt dem nächsten.
Am 4. Oktober erst gab es eine Überschwemmung in Irian Jaya, die wie ein Tsunami in einem Augenblick Massen von Wasser über die Stadt Wasior brachte. Es gab mehrere hundert Tote, viele Verschwundene und von der Stadt ist fast nichts mehr übrig. Dann immer wieder große Überschwemmungen in ganz Indonesien, da die Trockenzeit so gut wie ausgefallen ist und es seit Monaten regnet. Die Erde nimmt kein Wasser mehr auf. Den starken Regenfällen folgen dramatische Erdrutsche, zerstörte Verkehrsverbindungen, zerstörte Ernten, Schulausfälle und, und, und.

Unsere Kinder sind sehr betroffen. Es macht ihnen Angst im eigenen Land so viele Katastrophen zu beobachten, von denen doch viele auf eine zerstörte Umwelt hinweisen. Sie fühlen sich bedroht und hilflos. Und wenn dann mal wieder der tägliche Regen besonders stark ist und noch von starkem Wind begleitet wird, der das Wasser auch in die letzte Ecke bringt, wird es ihnen merklich mulmig.

Wir haben inzwischen auf Teile unseres Daches eine dicke Plastikfolie gelegt und die offenen Seiten der Aula auch mit riesiger Plastikfolie verhängt, damit wir uns überhaupt noch dort aufhalten können wenn es regnet. Nun geht es einigermaßen, wenn sich die starken Regenfälle auch immer noch ihren Weg hinein suchen.

Der Weg zum Projekt und zurück auf dem Moped ist manchmal kaum noch zumutbar. An einem Wochenende standen alle Straßen in unserer Umgebung unter Wasser. Da gab es kein Fortkommen mehr. Zum Glück kam man am folgenden Montag wieder ins Projekt, wenn auch total verschlammt.

26.10.2010

Neue Fortschritte im Projekt

Die vielen neuen Kinder in diesem Schuljahr kommen nach wie vor regelmäßig, so dass wir täglich 60 bis 70 Kinder haben. Manchmal mehr. Nun wird es schon schwierig mit dem Platz, wenn wir uns alle versammeln wollen. Aber es ist auch schön, dass so viele Kinder Spaß an der Kinderoase haben und die Angebote nutzen.

Ab nächster Woche kommen ein Musiker und eine Sängerin, um einmal in der Woche mehr im Bereich Musik mit den Kindern zu machen. Viele Kinder haben so viel Spaß am Singen und Musizieren und es ist großartig, dass sie nun durch kompetente Leute besser gefördert werden können.

Sehr erfolgreich ist auch unsere Tanzgruppe, die von Deria geleitet wird. Sie hatten inzwischen schon einige gelungene Auftritte im Tempel. Deria ist eine wunderbare Tänzerin und tritt oft selbst auf.

6 Kinder lernen Deutsch und haben großen Spaß daran. Sie freuen sich jetzt immer besonders über Besuch aus Deutschland. Dann können sie ausprobieren, ob sie verstanden werden. Übrigens finden sie Deutsch viel einfacher als Englisch.

10.10.2010

Alle Kinder haben einen Freund, eine Freundin gefunden!

Unsere glücklichen Bewerber

Am 12.09. hatten wir um Unterstützung für unsere diesjährigen Kandidaten für ein Mittelschulstipendium gebeten. Jetzt ist es soweit: Der Wettbewerb um die Stipendiumsplätze kann beginnen.

Alle sechs Kinder haben jemanden gefunden, der sie unterstützen wird, wenn sie im Juni alle Wettbewerbsaufgaben erfüllt haben. Der Wettbewerb umfasst breitgefächerte Aufgaben aus allen Bereichen, um die Kinder weiter zu fördern. Sie werden also neue Dinge kennenlernen und ausprobieren, wie Deutsch und Englisch, Geschichten schreiben, Aufgaben am Computer bewältigen, Stricken, Tischtennis und vieles mehr.

Die Kinder und ihre Familien sind sehr glücklich darüber, denn die Kosten für die Schule betragen im Jahr ca. 70 €, was für Familien mit einem durchschnittlichen Monatseinkommen zwischen 20 € und 60 € unerschwinglich ist. Und was den Eltern noch wichtiger ist: Die Kinder haben eine sinnvolle Beschäftigung. Gleichzeitig werden sie von der Straße und dem örtlichen Glücksspielplatz ferngehalten.

Wir freuen uns sehr für die Kinder, dass sie wieder einen Schritt in eine bessere Zukunft gehen können.

Unser nächstes Projekt ist ein achtmonatiges Filmprojekt mit allen Kindern. Hierfür brauchen wir noch dringend Unterstützung, siehe nächste News.

06.10.2010

Wir filmen wieder!

Im März 2010 beendeten die Kinder der Oase stolz die Arbeiten an ihrem ersten Film. Mit ein wenig Hilfe schafften sie es, den Sponsoren einen Einblick in ihren Alltag zu gewähren. Nach anfänglichem Respekt vor der Technik und Bedenken, so etwas auf die Beine stellen zu können, haben sich alle mit steigender Begeisterung und Fleiß in die Arbeit gestürzt.

Nun sind sie wild darauf, ihr angeeignetes Wissen wieder anzuwenden und weiterzutreiben. Ein Film über UFO's soll es dieses Mal werden. An der Kulisse wird fleißig gebastelt, Kostüme werden entworfen und genäht und auch die Geschichte nimmt Formen an, so dass im Januar 2011 die Dreharbeiten beginnen können.

Die Kinder lernen durch dieses Projekt Teamwork, Disziplin, Kreativität und so vieles mehr, nehmen jede Erfahrung mit großer Neugierde an und tragen vieles mit in ihren Alltag. Denen erzählt nun keiner mehr, dass alles was man im Fernsehen sieht, auch echt ist!

Nach Fertigstellung gibt es wieder eine Vorführung und alle Kinder und Mitwirkende aus dem Dorf sollen ein Exemplar des Films bekommen.

Möchten Sie uns mit einer kleinen Spende für Stoffe, Bastelmaterial, DVD-Rohlinge oder Technik unterstützen? Wir sind dankbar für jede Hilfe, die uns die Realisierung des neuen Filmprojekts ermöglicht. Wie auch schon beim ersten Film sollen alle, die uns unterstützt haben, eine Kopie des Films bekommen.
Näheres auf der Seite über Spenden oder per Mailkontakt.



12.09.2010

Mittelschulsponsoren gesucht!

Sechs Kinder stehen in den Startlöchern

Die sechs hoffnungsvollen Kandidaten
(anklicken zum Vergrößern, rechts oder links im Bild klicken zum Blättern)

Diese sechs Mädchen und Jungen werden sich ab November bis Juli 2010 vielen Aufgaben stellen, um ein Kinderoasen-Stipendium für die indonesische Mittelschule SMP (7. bis 9. Klasse) zu bekommen. Während dieser Bewerbungsphase müssen die Kinder Punkte sammeln, um ihre Motivation und Zuverlässigkeit zu beweisen. Sie müssen zeigen, dass sie es sich wirklich verdient haben, ein Stipendium zu erhalten.

Bis es soweit ist, suchen wir sechs Menschen, die verbindlich bereit sind, mit einer einmaligen Spende von 70 Euro im Jahr 2011 für notwendige Dinge aufzukommen. Von diesem Geld wird eine Basis-Ausstattung finanziert, die für die Familien in Jagaraga unerschwinglich ist. Ohne diese Basis-Ausstattung dürfen Kinder die Schule in Indonesien nicht besuchen. Hierzu gehören beispielsweise Schulkleidung, Schultasche, Schuhe, Sportzeug und auch Hefte und Stifte.

Wir wünschen uns zusätzlich von jedem Spender einen losen Briefkontakt zu seinem Förderkind, denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass solche Kontakte die Kinder immens anspornen. . Im Jahr 2012 können Sie dann entscheiden, ob Sie bereit sind "ihrem Kind" für ein weiteres Jahr Schuluniform und Lehrmaterialien zu finanzieren. Die Hauptsache ist, dass die Kinder erst einmal die Möglichkeit erhalten, eingeschult zu werden. Zehn Kinder der Oase haben solch ein ein Mittelschul-Stipendium bereits erhalten. Sie haben vorher hart dafür gearbeitet, es zu bekommen und es lohnt sich: die beiden Mädchen aus dem ersten Jahr sind Erst- und Zweitbeste in ihrer Klasse. Die acht anderen sind vor kurzem erst eingeschult worden und machen Ihre Sache bisher auch sehr gut.

Möchten Sie unser Programm unterstützen?
Dann schreiben Sie an anak-oasis@hotmail.de